Lions Club Dreieich unterstützt Projekt der NRD

05.11.2021 NRD.de

Lions Club Dreieich unterstützt Projekt der NRD

Der Lions Club Dreieich hat der NRD 2.500 Euro überreicht. Diese Spende investiert die NRD in ein Projekt, das als Ziel hat, vor allem benachteiligten Menschen überall und jederzeit den Zugang zu digitalen Medien zu ermöglichen.

Im Jahr 2017 hat die NRD in Dreieich-Sprendlingen einen Wohnstandort mit insgesamt 16 Plätzen für Menschen mit Behinderung eröffnet. Die dortigen Bewohner*innen haben sehr unterschiedliche Unterstützungsbedarfe. NRD-Mitarbeitende begleiten und unterstützen die Bewohner*innen, um ihnen ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Dazu zählt unter anderem, einen Zugang zu den verschiedenen Medien zu haben, sei es über Tablet, Smartphone oder TV, was wiederum eine W-Lan-Verbindung voraussetzt. Die Corona-Pandemie hat den Bedarf und die Nutzung digitaler Medien um ein Vielfaches verstärkt.

Darauf hat die NRD reagiert und gemeinsam mit der Agentur „Erdmännchen & Bär“ ein medienpädagogisches Projekt initiiert: Jedem der assistenzbedürftigen Menschen in Dreieich-Sprendlingen soll der Zugang zu allen verfügbaren Medien ermöglicht werden. Natürlich nicht, ohne sie vorher entsprechend geschult zu haben und sie über mögliche Gefahren oder Fallen aufgeklärt zu haben.

Angebote wie diese sind nicht ohne zusätzliche Mittel finanzierbar. Zwar hatte die „Aktion Mensch“ das Projekt bereits dankenswerterweise mit ihrem Programm „Internet für alle“ unterstützt, doch die Mittel reichten nicht, um es weiterhin wie gewünscht umsetzen zu können. Der Lions Club spendete daraufhin der NRD 2.500 Euro. Bei der Scheckübergabe freute sich Tanja Tandler, die für den NRD-Standort Dreieich-Sprendlingen verantwortlich ist: „Für die unkomplizierte und recht kurzfristige Unterstützung danken wir dem Lions Club von ganzem Herzen!“ Auch ihre Kollegin Sonja Wießmann vom NRD-Fundraising ist erfreut: „Wir benötigen immer zusätzliche Unterstützung für besonders innovative Projekte und hoffen, dass wir unsere Zusammenarbeit an anderer Stelle fortsetzen können. Bedarfe gibt es genug!“

Lions Club Präsident Prof. Dr. Andreas Grau: „Die NRD macht immens wichtige Arbeit. Das sollte viel mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden. Mit unserer Unterstützung möchten wir andere potenzielle Geldgeber dafür sensibilisieren.“ Fördervereinsvorsitzenden Jörg Hahn fügt an: „Medienzugang für alle ist ein essenzielles Thema für alle Menschen. Ein tolles Projekt!“

Mit dem Geld hat die NRD zwei Smart-TVS sowie zwei W-Lan-fähige Anlagen finanziert, die für die weitere und nachhaltige Umsetzung des Projektes benötigt wurden.

Bild oben: v.l.: Sonja Wießmann, Prof. Dr. Andreas Grau, Jörg Hahn, Paul Schneider, Aman Ghedlu, Tanja Tandler, Jacqueline Bitsch, Danjal Amoudadashi, Caroline Fischer, Bahar Ziehdorn

Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie Youtube-Videos, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen